Expo Open 2013

Sommer, Sonne, Strand EXPO Open

In diesem Jahr fand die EXPO Open als Sommeredition am 10. August statt.

Leute, Leute, was für ein großer Spaß: Perfektes Sport-Wetter, gut gelaunte Spieler, ein phantastisches Finale… Was will man mehr!!?

GRATULATION an alle Sieger:

William Erdmann (SGM), Oliver Peist (GM), Oliver Schacht (Masters), Susann Fischer (Damen) und Marvin Tetzel (Junioren und 2. Gesamt). Und besonders natürlich an den Gesamtsieger Markus Koch, der damit seinen Titel aus dem Vorjahr in seinem Wohnzimmer erfolgreich verteidigt hat!!

Hier alle Ergebnisse bei GT-Online!

Und hier bei der PDGA!

Vielen Dank an Euch, dass Ihr da wart! Tragt das Turnier noch ein bisschen in Euren Herzen 😉

Hier ein Bericht auf discgolf.de

Und guckt Euch Fotos an – mit großem Dank an Jan-Frederic Helbig.

expoopen2013__22

 

Der Finalflight und die enorm gut aussehende Top5 der Gesamtwertung (v.l.n.r.):

Marvin Tetzel (1. Junioren und 2. Gesamt)

Torsten Baus (2. Open und 3. Gesamt)

Markus Koch (Sieger Expo Open 2013)

Michael Rollnik (3. Open und 4. Gesamt)

Gene Rüdiger (4. Open und 5. Gesamt)

Parcours

So sieht der Kurs aus! Kurslänge 1620 m, Par 57.

Der Kurs ist 2013 ganz leicht im Vergleich zu den Vorjahren verändert. Aufgrund von Umweltschutzauflagen (und der damit verbundenen sehr hohen Wiese) wurden die alte Bahn 1 (die direkt am Expowal) und die alte Bahn 4 ersetzt. Dadurch ergibt sich eine komplett neue Bahnnummerierung.

Beim Klicken auf die Bahnen erhaltet Ihr teilweise zusätzliche Infos.


 

Hier gibt es das “Kursbuch” zum Download!

Funatics Expo-2013-Playersbook

(Bildschirmversion, nicht zum Ausdruck geeignet.)

Zeitplan

ab 8.15 Uhr Eintrudeln der Spieler

um 9.00 Uhr Playersmeeting I

ca. 9.30 Uhr Tee-Off Runde 1

ca. 12.45 Uhr Mittag! Pause!

ca. 13.30 Uhr Playersmeeting II

ca. 13.55 Uhr Tee-Off Runde 2

ca. 17.00 Uhr Finale (die 4 besten Open spielen auf 5 zuschauerfreundlichen Extra-Bahnen Finale)

ca. 17.35 Uhr Siegerehrung

Anreise

Die Adresse (des Expowal) ist ”Chicago Lane 9, Hannover” und perfekt an den Fernverkehr angebunden, quasi neben Ikea.

Wer mit Öffi anreist, schaut am besten auf www.bahn.de, mögliche Varianten sind aber u.a.:

– Auf der Schiene bis Bahnhof “Hannover-Messe Laatzen” (entweder direkt mit ausgewählten Fernzügen oder über Hannover Hbf und dann S4), dann mit Buslinie 340/341 in 7 Minuten bis ”Chicago Lane” oder “Straße der Nationen”.

– Mit dem Zug zum Hannover Hbf, dann von Kröpcke (zentrale Haltestelle, 5 Min. Fußweg) aus mit der U-Bahn-Linie 6 (in knapp 30 Minuten) bis Endhaltestelle ”Messe/Ost (Expo-Plaza)” und von da aus weiter die Tramlinie entlang laufen bis über die Wendeschleife hinaus (8 Min. Fußweg). Von dort aus sieht man schon den ”Expowal” (das ist ein Gebäude…)!