Fabian Dietrich
Magdeburg 2002 - der erste Turniersieg

Fabian Dietrich

Ultimate ….

Alter jetzt (na, so ungefähr zumindest ;)):
40

So kam ich zum Sport und so zu den Funaten…
über den Hochschulsport, Zufall, um mal was Neues auszuprobieren…

Zurzeit mache ich folgendes an der Scheibe (momentane Aktivitäten an der Scheibe bzw. in der Szene):
sehnsüchtig angucken und immer wieder vornehmen, mal wieder zum Training zu gehen.

Die „Highlights“ meiner (bisherigen) Scheiben-Karriere:
erster Turniersieg der Funaten in Magdeburg (s. Fotoarchiv), Beachturniere in Warnemünde in der eit, als es noch keine Duschen dort gab, Weihnachtsturniere in Hanstedt, Anfängertraining Anfang der 2000er…….

Die Idee, dass mein Sport vielleicht irgendwann Teil der Olympischen Spiele wird, finde ich…
nicht so prickelnd, nicht wegen leistungsbezug, sondern wegen Olympia

Irgendein bemerkenswertes/seltsames/abgefahrenes Erlebnis mit den Funaten: …
klar! Aber: Schweigen und genießen

Hat der Sport mein Leben/Denken verändert (oder zumindest stark beeinflusst) und wenn ja: Wie und warum?
vielfältig, hat mich inszwischen bald die Hälfte meines Lebens begleitet. Nette Leute

Ein faszinierender Aspekt an meinem Sport?
Fairness, Geschwindigkeit etc. Wandel über die Jahre

Was würde dich zum Aufhören bewegen (bzw. weshalb hast Du mit dem Sport aufgehört)?
Familie, Beruf und die draus folgende mangelnde Fitness etc.