Julia Rienäcker

Julia Rienäcker

Ultimate, manchmal auch Discgolf ….


Alter jetzt (na, so ungefähr zumindest ;)):
31

Ich mach(t)e den Sport, weil…:
es eine faire, anspruchsvolle Sportart ist, mit einer wahnsinnig netten Community und den besten Partys überhaupt!

So kam ich zum Sport und so zu den Funaten…:
Ein Funate hat mich bei der Arbeit aufgerissen und dann zum Anfängertraining gelockt, bei dem er selbst Trainer war. Damit war der Drops gelutscht und ich war dabei.

Zurzeit mache ich folgendes an der Scheibe (momentane Aktivitäten an der Scheibe bzw. in der Szene):
Ultimate Frisbee, Discgolf

Die „Highlights“ meiner (bisherigen) Scheiben-Karriere:
– Nach einem halben Jahr Frisbee spielen zu einem Open Turnier fahren, damit die Herren ihren Sport nicht verlieren. Alles verloren, aber eine der grandiosesten Erfahrungen. Handblocks gegen Männer fühlen sich immer toll an 🙂
– Beim Beach Turnier in Greifswald einfach mal fett das Turnier gewonnen. Übrigens das einzige sonnige Beach Turnier des Jahres. Bei den anderen (SOTB) hat es so stark geregenet, dass sie Spieler anstatt im nassen Sand rumzuhüpfen lieber ALLE zusammen im Zelt Party gemacht haben. Sehr geil!


Die Idee, dass mein Sport vielleicht irgendwann Teil der Olympischen Spiele wird, finde ich…:

Einerseits eine tolle Vorstellung, bisher ist unser Sport einfach noch zu unbekannt. Leider werden dann wohl mehr Horste auf den Feldern unterwegs sein, die den Spirit of the Game nicht ganz so ernst nehmen.

Irgendein bemerkenswertes/seltsames/abgefahrenes Erlebnis mit den Funaten:
Mit den Funaten ist es immer seltsam, abgefahren oder bemerkenswert. Aufzählen wäre da echt ne Aufgabe.
Hat der Sport mein Leben/Denken verändert (oder zumindest stark beeinflusst) und wenn ja: Wie und warum?:
Jeder der vom Frisbee Fieber gepackt wurde ist nachhaltig infiziert. Plötzlich trainiert man 4x pro Wochen und liest Taktikhefte. Nebenkosten sinken, da man immer an der Anlage duscht bzw. am WE sowieso nicht da ist. Man lernt endlich mal das schöne Deutschland kennen, da man quer durch das Land fährt um doch nur noch das eine coole Turnier spielen will. Frisbee kann ganz schnell ein großer Bestandteil des eigenen Lebens werden und dank der vielen coolen Leute macht das ne Menge Spaß.Ein faszinierender Aspekt an meinem Sport?:
das weiße runde Ding, etwa 175g und fliegt so gut 🙂
Was würde dich zum Aufhören bewegen (bzw. weshalb hast Du mit dem Sport aufgehört)?:
Wenn wir Schiedsrichter bekommen oder die Mitspieler anfangen im Spiel mein Trikot zu zerreissen und das dann kein Foul ist.