Andreas Langer

Andreas Langer

Discgolf, früher Ultimate …..

Bei den Funaten dabei seit
1991 Hochschulsport – Ultimate Funate , zu der Zeit waren nur ca 2-3 echte Funaten beim Ultimate dabei.
1993 richtig echter Funate
2003 wegen Familie, Arbeit aufgehört
2013 als Discgolfer wieder eingetreten

Alter jetzt (na, so ungefähr zumindest ;)):
Deutlich unter 50. Geboren 1967

Ich mach(t)e den Sport, weil…
ich mich dabei herrlich entspannen kann und den Spirit bei den Scheibensportlern liebe.

So kam ich zum Sport und so zu den Funaten…
Als Fußballer nach einem Bänderriss hörte sich Ultimate so schön locker an, außerdem wurde im Hochschulsportprospekt (damals gab es noch keine Website) mit Bier nach dem Sport geworben.

Zurzeit mache ich folgendes an der Scheibe (momentane Aktivitäten an der Scheibe bzw. in der Szene):
Discgolf, Discgolf und ab und zu spiele ich Discgolf.
Meine erste Berührung mit Discgolf hatte ich ca 1992, aber das war mir als Ultimater viel zu langweilig.

Die „Highlights“ meiner (bisherigen) Scheiben-Karriere:
Mit das erste „Vorglühurnier“ organisiert. Dieses Turnier war aus der Not geboren da es nicht so viele Teams gab, die 7 Spieler hatten und der Platz es auch nicht hergab.
In der Mannschaft 10 Jahre kein Titel mitgespielt – irgendwann danach haben wir auch mal ein Turnier gewonnen.
Am 1. Mai 2013 mein erstes und einziges Ass beim Discgolf geworfen

Die Idee, dass mein Sport vielleicht irgendwann Teil der Olympischen Spiele wird, finde ich…
aus sportlicher Sicht spannend Wichtiger wäre für mich aber das der Spirit erhalten bleibt und so etwas wie einen Schiedsrichter möchte ich beim Ultimate nicht sehen.

Irgendein bemerkenswertes/seltsames/abgefahrenes Erlebnis mit den Funaten: …
In den 90ern haben wir viele Beerrace und so gut wie jede Spieler Party gewonnen.
Bei meinem ersten Turnier kam ich ca 10min zu spät und es war niemand da. Ich bewundert schon die Disziplin wie pünktlich die Funaten abfahren, als der 2te erschien und ein paar Minuten später der 3te…. um dann 1 Stunde nach dem vereinbarten Termin wirklich loszufahren.

Ein faszinierender Aspekt an meinem Sport?
Spirit und das die Turniere wie eine große Familienfeier sind.
Die Ästhetik des Scheibenfluges begeistert mich.
Ich kann mich noch wie ein kleines Kind freuen, wenn der Postbote ein Päckchen mit Scheiben abgibt.