Vielen, vielen Dank, dass wir Euch als so tolle Gäste in Hannover haben durften! Und hat es uns eine Riesenfreude gemacht, Euch Freude zu machen! Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen… allerspätestens kommendes Jahr in Hannover!

Scores/Ergebnisse

Alle Scores findet Ihr hier bei Discgolfmetrix!
Auch hier auf GT-Online gibt es Eure Ergebnisse!
Zuguterletzt hier bei der PDGA!
Gratulation an alle Gewinner und Gewinnerinnen!

Fotos, Fotos, Fotos!

Klickt hier, um zu unserer Galerie mit ein paar schönen Fotos schöner Discgolfer zu kommen 🙂

Ein kleiner Bericht (für discgolf.de)

Expo Open 2020
Sommer, Sonne, Sonnenschein – ohne Ringelpiez und Anfassen

Endlich wieder das ganze Wochenende Discgolf-Turnierfeeling! Ein Ausdruck von Glückseligkeit war in vielen Gesichtern zu lesen. Zugegeben: Diese Glückseligkeit hätte vielleicht auch woanders in Deutschland gefunden werden können, aber die Funaten und das Wetter haben sich sowas von ins Zeug gelegt, dass Hannover definitiv der beste Ort dafür war!

21 Bahnen in den wunderbaren weitläufigen Parc Agricole und Expo-Park Süd: Bahnen, die alles forderten. Die nicht einfach nur lange waren (durchschnittliche Bahnlänge 115 Meter, Par 70), sondern auch vielseitige Spieler*innen forderten, die komplette Palette an Würfen, gute Ideen und einen cleveren Game Plan.

Einen temporären Parcours dieser Größenordnung für ein Turnier zu errichten, ist dabei eine heftige Herausforderung. Die Stadt Hannover und das große Team um TD Sven-Oliver Thom hatten in den Tagen vor dem Turnier viel Arbeit und, im Falle der Ehrenamtlichen, ganze Urlaubstage in die Vorbereitung des Parcours gesteckt. Es hat sich gelohnt – von den Teilnehmer*innen gab es (zumindest bisher) ausschließlich bestes Feedback, auch was die neuen Bahnen angeht. Dazu hier und da noch Spotter und frisches Mineralwasser an verschiedenen Bahnen rundeten das Erlebnis ab. Durstig, durstig: über 260 Liter von der Orga bereitgestelltes Wasser zogen die Spieler*innen während ihrer drei Runden in der Sommersonne weg!!

Spannend war auch, wie der Betrieb bei einem so großen Turnier in Coronazeiten laufen würde. Die diversen Regelungen hatten Auswirkungen auf fast alle Bereiche, z.B. das Essen vor Ort. Und das intimste Zeichen für Freude über ein besonders tolles Birdie war diesmal ein züchtig und schüchtern ausgetauschter Ellbogen-Check…
Am Ende zeigte sich der anwesende DFV-Discgolf-Sportdirektor Wolfgang Kraus begeistert von der praktischen Umsetzung des (von ihm selber für die DFV-Turniere entwickelten) Hygiene-Konzepts. Daumen hoch für die Zukunft!

Die Challenge mit der Wärme und dem fordernden Parcours konnte der amtierende deutsche Meister Fabian Kaune gewinnen, der sich in einem engen Rennen gegen Kevin Konsorr durchsetzte. Die beiden Top-Discgolfer spielten in ihrer eigenen Liga – auf die drittbesten Scores des Turniers (die der Top-Masters) hatten sie 10 und 8 Würfe Vorsprung.

Bei ebendiesen Masters setzte sich der amtierende deutsche Meister Jörg Eberts im Stechen gegen Jan Bäss durch. Jörg Eberts zauberte dafür an der Signature-Bahn 21 einen Birdie – etwas, das überhaupt nur vier mal während des Turniers gelungen war (bei 249 Versuchen)!

Bei den Damen setzte sich die Favoritin, die frühere deutsche Meisterin Wiebke Jahn, durch – auch wenn ihr die amtierende deutsche Damen-Masters-Meisterin Susann Fischer stets auf den Fersen war.

Bei den Grandmasters lag am Ende Wolfgang Kraus vorne, bei den Senior Grandmasters Uwe Rolfes.

Auch wenn keine eigene Junioren-Klasse zustande kam, konnte sich Jannik Ahlvers über eine von Simon Lizotte handsignierte Scheibe für den besten Junioren-Starter freuen.

Richtig Cash gab es für Thomas Jahn, der an Bahn 3 als einziger den Ace Pool knacken konnte.
Die von discgolfstore.de gestifteten CTP-Preise holten sich Kevin Konsorr und Jörg Eberts.

Alle Ergebnisse und viele Fotos findet Ihr auf
https://www.funaten.de/discgolf/unsere-discgolf-turniere/expo-open-2020/

Caddybook / Parcours

Und hier das passende „Online-Playersmeeting“ mit Erläuterungen:
https://www.youtube.com/watch?v=4dMRqZlvWlg

Aktualisierung/Korrektur: Für das Verfehlen eines Mandos oder das Landen im Hazard gibt es pro Bahn maximal einen Strafwurf!

Um einen Eindruck vom Gelände zu bekommen, könnt Ihr hier ein Video vom Show-Finale 2012 anschauen.

Social Media #expoopen

https://www.instagram.com/discgolf_funaten/
https://www.facebook.com/events/741247096686635

Zeitplan

Alle spielen 3×21 Bahnen ohne Show-Finale.
Freitag:
14.00 – 20.00 Anmeldung, Training
15.00 – 17.00 Doubles Startzeiten
Samstag:
ab 08.30 Anmeldung
09.00 kurzes Players Meeting
09.30 Tee-Off R1
13.00 Mittagspause
ca. 14.15 Tee-Off R2
Sonntag:
10:00 kurzes Playersmeeting
10.30 Tee-Off R3
14.30 Siegerehrung

Verpflegung und Übernachtung

Lest dazu bitte die Infos nach erfolgter Anmeldung zum Turnier auf GT-Online! (Kurzfassung: Anmeldung für das Samstag-Mittagessen gewünscht.)
Am Sonntag gibt es vor Ort kein Essen!! Bitte bringt Euch ausreichend Proviant mit.
Wasser stellen wir am TD-Büro und den Tees zu Bahn 7 und 14 bereit!

Alleine im 5-km-Umkreis um den Parcours (Hannover und Laatzen) gibt es einige Hotels und Appartements im Bereich ab 55 Euro das DZ pro Nacht.
Ein Zelten vor Ort ist aufgrund der aktuellen Umstände nicht möglich.

Anreise

Die Adresse (des Expowal) ist “Chicago Lane 9, Hannover“ und perfekt an den Fernverkehr angebunden, quasi neben Ikea.
Wer mit Öffi anreist, schaut am besten auf www.bahn.de, mögliche Varianten sind aber u.a.:
– Auf der Schiene bis Bahnhof „Hannover-Messe Laatzen“ (entweder direkt mit ausgewählten Fernzügen oder über Hannover Hbf und dann S4), dann mit Buslinie 340/341 in 7 Minuten bis “Chicago Lane“ oder „Straße der Nationen“.
– Mit dem Zug zum Hannover Hbf, dann von Kröpcke (zentrale Haltestelle, 5 Min. Fußweg) aus mit der U-Bahn-Linie 6 (in knapp 30 Minuten) bis Endhaltestelle “Messe/Ost (Expo-Plaza)“ und von da aus weiter die Tramlinie entlang laufen bis über die Wendeschleife hinaus (8 Min. Fußweg). Von dort aus sieht man schon den “Expowal“ (das ist ein Gebäude…)!